Karten-Navigator

Australien & Ozeanien Asien Naher Osten Europa Afrika Grönland Südamerika Mittelamerika Nordamerika Antarktis



Region wählen

Suche auf reise-atlas.com

Kloster Rila


Die faszinierende Welt der bulgarischen Mönche

Das Kloster Rila steht im Rila-Gebirge in Bulgarien. Es ist mit das größte orthodoxe Kloster und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Im 10. Jahrhundert wurde das Kloster Rila von Iwan Rilski gegründet. Das Kloster wurde im Mittelalter reich. Es entwickelte sich zu einem kulturellen und geistigen Zentrum in Bulgarien. Zar Iwan Schischman verlieh dem Kloster 1378 weitreichende Privilegien. Von vielen Künstlern, Schriftstellern und Baumeistern sind noch Wandmalereien, Manuskripte, Holzschnitzereien, Bauten, Ikonen und liturgische Gefäße erhalten. Die heutigen Gebäude des Klosters Rila stammen überwiegend aus dem 19. Jahrhundert. 1816 wurde mit dem Bau der Wohngebäude begonnen. 1833 brannte das Kloster Rila fast vollständig nieder und wurde dann unter Leitung des Abtes Jossif in seinem heutigen Erscheinungsbild wieder aufgebaut.

Weitere Informationen:
Englischer Name: Rila Monastery
Land: Bulgarien
Längengrad: 42.13333300
Breitengrad: 23.34027800
Zeige Kloster Rila bei: Wikipedia
Zeige Kloster Rila mit: Google Earth
Zeige interessante Bilder & Photos mit: Panaramio
Zeige Kloster Rila mit: NASA Worldwind

Bisherige Bewertungen:

Bisher wurde noch keine Bewertung abgegeben.
Sei der Erste und gib jetzt deine Bewertung ab!

Sehenswürdigkeit bewerten


sehenswert neutral nicht sehenswert

Dein Name (optional):     E-Mail-Adresse (optional):
Dein Kommentar: (max. 4000 Zeichen)  

Bitte die Zahl hier eingeben - um Spam zu verhindern:



§§§